Land fördert Projekt Schulbusbegleiter – Sicherheit in Schulbussen wird erhöht

Verkehr

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat in seiner heutigen Sitzung den Doppelhaushalt 2012/2013 beschlossen. Darin ist auf Betreiben der SPD erstmals eine Förderung des Projektes Schulbusbegleiter in Höhe von 30.000 Euro jährlich verankert. Sie sollen vorrangig zur Ausbildung von Schulbusbegleitern verwandt werden.

Dazu erklärt Holger Hövelmann, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: „Die Schulbusbegleitung ist ein sehr erfolgreiches und auch in Zukunft erfolgversprechendes Konzept, schließlich helfen die Begleiter, die Sicherheit in den Schulbussen zu erhöhen und Unfälle zu vermeiden.

So sinkt in Schulbussen nachweislich der Lärmpegel, wenn die Schülerinnen und Schüler durch die gleichaltrigen ehrenamtlichen Begleiter begleitet werden. Ein positiver Nebeneffekt für die Busunternehmen ist zudem der Rückgang von Beschädigungen in den für den Schulbusverkehr eingesetzten Busse.

Durch die Mittel können die bereits begonnenen Projekte zur Ausbildung von Schulbusbegleitern weitergeführt werden. Es war uns ein wichtiges Anliegen, diese Ausbildung abzusichern.“

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 632212 -