Einweihung des Bahnhofsvorplatz in Zerbst/Anhalt

Regional

Nach einer Bauzeit von acht Monaten wurde der neugestaltete Bahnhofsvorplatz am Dienstag an Pendler und Reisende übergeben. Zur feierlichen Einweihung war der Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Thomas Webel, Landtagsabgeordneter, Holger Hövelmann, Bürgermeister der Stadt Zerbst, Andreas Dittmann vertreten. Es entstanden drei neue Bushaltestellen, zwei Buswartehäuschen und eine Park-and-Ride-Anlage. Einen Überblick über Ankunft-und Abfahrtzeiten von Bahn-und Bus verschafft eine barrierfreie dynamische Anzeigetafel. Das gesamte Bauvorhaben kostet rund 1,1 Millionen Euro. Das Land Sachsen-Anhalt förderte die neue Schnittstelle in Zerbst mit 980 000 Euro. Die Planung für 2017 ist den südlichen Bahnhofsbereich zu moderniesieren und umzugestalten.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 642837 -