8. bundesweite Vorlesetag

Schule und Bildung

Am 18. November 2011 startet der 8. bundesweite Vorlesetag. Vorlesen braucht Vorbilder: Wenn im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages über 9000 Vorleserin und Vorleser, darunter 900 Politiker und Politikerinnen, Kinder vorlesen, ist dies ein bildungspolitisches Signal. Durch dieses große Engagement werden Eltern für die Bedeutung des Vorlesen sensibilisiert, Multiplikatoren in Kindergärten und Schulen aktiviert und die Öffentlichkeit über eine breite Medienpräsens mobilisiert - weit über das Datum des Vorlesetages hinaus.

Die Geschäftsführerin Frau Uehlein der Stiftung Lesen hat dazu Herrn Hövelmann MdL eingeladen an dieser Initiative teilzunehmen um ein nachhaltiges Signal zur Stärkung der Vorlesekultur mitzuwirken. In diesem Jahr findet der Vorlesetag in einem besonderen kommunikativen Umfeld statt: Die bundesweit größte Initiative zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung „ Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, die ebenfalls im November 2011 mit der Verteilung von 4,5 Mio. Lesestart-Sets beginnt, wird im Sinne einer gesamtgesellschaftlichen Bewegung für das Lesen gerade auch in bildungsfernen Familien Vorlese-Impulse setzen. Sie wird von der Stiftung Lesen in den kommenden acht Jahren im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt.

Der Landtagsabgeordnete Holger Hövelmann unterstützt diese Initiative um ein bildungspolitisches Signal in den Kindereinrichtungen und Schulen seines Wahlkreises von Dessau-Roßlau - Wittenberg setzen.
Er besucht die Kita „Amselgarte“ und die „Fröbelschule“ in Coswig, die JUH Kindertagesstätte „Benjamin Blümchen“ in Roßlau und die Kita „Bremerstadtmusikanten“ in Dessau.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 689105 -